Skip to main content

Sportwetten Paysafecard – Zahlungsdauer & Gebühren bei Wettanbietern

Paysafecard LogoDie Paysafecard hat sich seit knapp zwei Jahrzehnten als zuverlässiges Zahlungsmittel beim Sportwetten etabliert. Das kommt nicht von ungefähr, denn die Paysafecard kann anonym und ohne die Eingabe von persönlichen Daten erworben werden, ist eine sichere Zahlungsmethode und zu verschiedenen Guthaben erhältlich.

Außerdem sind Beträge, die mit der Paysafecard bei Buchmachern wie bet365, bet-at-home oder Tipico eingezahlt werden können, direkt verfügbar. In der Regel ist die Zahlungsoption gebührenfrei, Ausnahmen bestätigen allerdings auch hier die Regel – ein paar wenige Sportwetten Anbieter erheben eine Einzahlungsgebühr von 2,5% auf den Betrag, der via Paysafecard eingezahlt wird. Was wir an dieser Stelle schon einmal verraten können, die Paysafecard (PSC) gehört mit zu den beliebtesten Zahlungsmethoden der Sportwettenszene.

Startseite von Paysafecard

Die Vor- und Nachteile von der Zahlungsart

  • Bei der Paysafecard werden keine persönlichen Daten verlangt, sofern die Paysafecard nicht online gekauft wird.
  • Das Guthaben steht direkt auf dem Sportwetten Konto zur Verfügung.
  • Fast jeder gute Buchmacher bietet die Paysafecard als Zahlungsmöglichkeit an.
  • Guthaben können in verschiedenen Höhen gekauft und beim Buchmacher verwendet werden.
  • Einige wenige Wettanbieter erheben eine Gebühr in Höhe von 2,5% auf eine Einzahlung via Paysafecard.
  • Die Paysafecard kann nicht für eine Auszahlung verwendet werden.

Wettanbieter mit Paysafecard 2019 – Eine aktuelle Übersicht

Die Paysafecard ist eine der beliebtesten Zahlungsmethoden bei Online Wetten überhaupt. Deswegen gehört sie auch bei einem Großteil der Sportwetten Anbieter zum Transaktionsportfolio. In unserer Übersicht findest Du alle Buchmacher, bei denen Du aktuell mit der Paysafecard einzahlen kannst.

Ladbrokes Bonus & Erfahrungen
888sport Bonus & Erfahrungen
wettencom Bonus & Erfahrungen
BetVictor Bonus & Erfahrungen
unibet Bonus & Erfahrungen
bwin Bonus & Erfahrungen
bet-at-home Bonus & Erfahrungen
Tipico Bonus & Erfahrungen
bet365 Bonus & Erfahrungen

100,00 €

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
Zum Testbericht! Zum Wettbonus!
betsson Bonus & Erfahrungen
10bet Bonus & Erfahrungen
betano Bonus & Erfahrungen
Campeonbet Bonus & Erfahrungen
sportwettende Bonus & Erfahrungen
Cashpoint Bonus & Erfahrungen
XTiP Bonus & Erfahrungen
betzest Bonus & Erfahrungen
neobet Bonus & Erfahrungen
Expekt Bonus & Erfahrungen
Betclic Bonus & Erfahrungen
betsafe Bonus & Erfahrungen
22bet Bonus & Erfahrungen
LeoVegas Sport Bonus & Erfahrungen
BonkersBet Bonus & Erfahrungen
Mr Green Bonus & Erfahrungen
LSbet Bonus & Erfahrungen
energybet Bonus & Erfahrungen
bethard Bonus & Erfahrungen
LVbet Bonus & Erfahrungen
1xbet Bonus & Erfahrungen
Mobilebet Bonus & Erfahrungen
Comeon Bonus & Erfahrungen
Tipbet Bonus & Erfahrungen
betway Bonus & Erfahrungen
Bet3000 Bonus & Erfahrungen
Interwetten Bonus & Erfahrungen
MoPlay Bonus & Erfahrungen
NetBet Bonus & Erfahrungen
betfair Bonus & Erfahrungen
Sportingbet Bonus & Erfahrungen
William Hill Bonus & Erfahrungen

Sportwetten Paysafecard – Infos zur Zahlungsmethode

Die Paysafecard ist eine Art Prepaid Card, die entweder online oder offline bei öffentlichen Verkaufsstellen wie zum Beispiel Discountern, am Kiosk oder der Tankstelle als Papier-Bon gekauft werden kann. Du kannst sie zu den Beträgen 10, 15, 25, 30, 50 oder 100 Euro kaufen und erhältst dann einen Pin, hinter dem der entsprechende Betrag hinterlegt ist.

Nach der Eingabe in Deinem Sportwetten Konto steht das jeweilige Guthaben dort unmittelbar zur Verfügung. Die Paysafecard gibt es bereits seit dem Jahr 2000 und wird nicht nur im Bereich Sportwetten, sondern auch auf anderen Online Plattformen als digitales Zahlungsmittel genutzt.

Paysafecard kaufen

Wettanbieter Paysafecard Einzahlung – Schritt für Schritt Anleitung

Eine Einzahlung mit der Paysafecard ist eine der leichteren Übungen. Für die erste Nutzung findest Du hier eine Anleitung, in der die einzelnen Schritte im Detail beschrieben sind.

  1. Nachdem Du ein neues Wettkonto eröffnet hast, meldest Du Dich in diesem an und begibst Dich dann in den Einzahlungsbereich.
  2. Über das entsprechende Logo kannst Du dort die Paysafecard als Einzahlungsmethode auswählen.
  3. Nun gibst Du zunächst den gewünschten Betrag an, dabei musst Du nicht den vollen Betrag nutzen, der auf Deiner Paysafecard zur Verfügung steht.
  4. Jetzt tippst Du den 16-stelligen PIN Deiner Prepaid Karte in das dafür vorgesehene Feld ein und bestätigst die AGBs mit einem Häkchen.
  5. Der eingezahlte Betrag liegt unmittelbar nach Deiner Einzahlung als Wettguthaben auf Deinem Sportwetten Account bereit.

Kann Paysafecard auch über das Handy oder per App genutzt werden?

Wetten sind heutzutage ganz bequem via Smartphone möglich, am einfachsten via Wett App. Auch Einzahlungen per Paysafecard können ohne Probleme über eine Wett App getätigt werden, sofern die Option bei Deinem Buchmacher angeboten wird. Sobald Du diese in Deinem Sportwetten Konto auswählst, öffnet sich ein Eingabemenü, in welches Du den Pin-Code sowie den Einzahlungsbetrag eintippst. Nur wenige Augenblicke später steht das Guthaben auf Deinem Wettaccount zur Verfügung.

Paysafecard App

Auch Paysafecard hat eine eigene App die wir hier besonders hervorheben wollen. Über die App kann der User Filialen finden um neuen Cards zu erwerben. Aber auch der aktuelle Kontostand der bisher gekauften Karten kann nachvollzogen werden.

Paysafecard auszahlen beim Wettanbieter – Funktion und Ablauf

Wir sind schon etwas länger in der Wettszene unterwegs und können uns nach an Zeiten erinnern, in denen es möglich war, über die Paysafecard nicht nur einzuzahlen, sondern auch eine Auszahlung zu tätigen. Doch diese Zeiten sind, Du wirst es wahrscheinlich bereits vermuten, vorbei. Eine Auszahlung über die Paysafecard ist nicht mehr möglich.

Um eine gezielte Geldwäsche zu vermeiden, haben die Buchmacher die Paysafecard grundsätzlich als Auszahlungsmethode gestrichen – zumindest bei den Sportwetten Anbietern, die wir uns im Detail angeschaut haben.

Die besten 3 Wettanbieter mit Paysafecard im Detail

Wettanbieter mit Paysafecard gibt es viele, aber nicht alle von ihnen überzeugen auch in anderen Bereichen. Wir haben uns die verschiedenen Buchmacher im Vergleich angeschaut und stellen dir unsere Top-3-Wettanbieter mit der Zahlungsmöglichkeit Paysafecard an.

Tipico Paysafecard

Tipico gehört ohne Zweifel zu den beliebtesten Wettanbietern in Deutschland. Das hat gute Gründe, denn der Buchmacher überzeugt mit einer guten Wettauswahl, sehr guten Quoten, einem ausgezeichneten Kundenservice und einem 100% Bonus für Neukunden von bis zu 100 Euro.

Auch das Transaktionsportfolio kann sich sehen lassen, in dem auch die Paysafecard mit von der Partie ist. In Sachen Seriosität ist Tipico über jeden Zweifel erhaben, denn der Buchmacher tritt nicht nur als Partner der Fußball-Bundesliga in Erscheinung, sondern bietet seine Wetten auch in über 800 Wettshops in ganz Deutschland an. Alles in allem ist Tipico ein Top-Wettanbieter, den wir ohne Einschränkungen empfehlen können.

Tipico Bonus & Erfahrungen

bet365 Paysafecard

bet365 ist einer der größten Sportwetten Anbieter überhaupt. Eine riesige Auswahl an Sportwetten, exzellente Quoten und ein umfangreicher Live Bereich sind die großen Stärken der Briten. Hinzu kommen ein gut aufgestellter Kundenservice und ein lukrativer 100% Bonus für Neukunden, über den bei der ersten Einzahlung bis zu 100 Credits generiert werden können.

Einzahlen kannst Du über zahlreiche Möglichkeiten, die Paysafecard ist selbstverständlich auch dabei. Wir haben bisher nur gute Erfahrungen mit bet365 gemacht und geben für eine Nutzung grünes Licht.

bet365 Bonus & Erfahrungen

100,00 €

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
Zum Testbericht! Zum Wettbonus!

betway Paysafecard

Betway ist seit 2006 auf dem Wettmarkt vertreten und bietet einen der höchsten Neukundenboni überhaupt an: Bis zu 150 Euro kannst Du über den 100% Bonus bei Deiner ersten Einzahlung zusätzlich erhalten. Davon abgesehen macht der Buchmacher einen guten Eindruck – die Quoten liegen im Branchenschnitt und die Auswahl an Sportwetten muss sich vor der Konkurrenz nicht verstecken. Um Geld auf Deinen Wettaccount zu transferieren, stehen Dir diverse Zahlungsoptionen zur Verfügung, bei denen auch die Paysafecard berücksichtigt wird.

betway Bonus & Erfahrungen

Wie sicher ist die Zahlungsmethode bei Sportwetten?

Die Paysafecard ist eine der sichersten Zahlungsmethoden für Sportwetten überhaupt. Warum, möchten wir Dir kurz erklären: Die Paysafecard kannst Du, sofern Du sie nicht online kaufst, anonym und ohne die Angabe von persönlichen Daten erstehen. Das ist ein entscheidender Vorteil gegenüber der Kreditkarte und anderen Zahlungsoptionen. Diese sind zwar auch sicher, bieten aber aufgrund der Eingabe von persönlichen Daten ein Angriffsrisiko für Cyberkriminelle. Das ist bei der Paysafecard anders, sodass wir sie als sehr sicher einstufen möchten.

Fallen bei der Zahlungsart irgendwelche Gebühren an?

Für die Paysafecard gilt das Gleiche, was auch auf die Kreditkarte zutrifft: Die Buchmacher können individuell entscheiden, ob sie eine Gebühr erheben oder nicht. Falls sie eine Gebühr berechnen, beläuft sich diese in der Regel auf 2,5 bis 3% auf den Einzahlungsbetrag. Wir konnten in den Tests der verschiedenen Wettanbieter jedoch feststellen, dass nur sehr wenige Buchmacher eine Gebühr auf die Einzahlung mit der Paysafecard erheben. Die Bookies aus unseren Top-3, die Du weiter oben im Artikel findest, gehören nicht dazu.

Die Ein- und Auszahlungsdauer auf dem Prüfstand

Icon Geduld - SanduhrEiner der großen Vorteile der Paysafecard ist die Tatsache, dass die Einzahlungsbeträge unmittelbar nach der Transaktion auf Deinem Sportwetten Konto bereitstehen – von der Pin-Eingabe bis zur Gutschrift vergehen in der Regel nur wenige Sekunden.

Anders sieht es aus, wenn der Vorgang während der Einzahlung aufgrund von technischen Problemen abgebrochen wird. Dann musst Du eine Stunde warten und kannst die Einzahlung dann erneut durchführen. Der jeweilige Betrag ist bis dahin gesperrt, steht aber nach 60 Minuten wieder bereit.

Eine Auszahlung mit der Paysafecard ist beim Buchmacher seit einiger Zeit nicht möglich – so sind zumindest unsere Erfahrungen. Deswegen können wir zur Auszahlungsdauer an dieser Stelle auch keine Angaben machen.

Wie steht es um die allgemeinen Limits bei den Wettanbietern?

Über die Ein- und Auszahlungslimits können wir keine allgemeine Aussage treffen, da diese von den Buchmachern unterschiedlich festgelegt werden. In der Regel kannst Du bei den meisten Wettanbietern wie bet-at-home oder bwin bereits ab 10 Euro einzahlen, manche bieten sogar eine Einzahlung ab 5 Euro via Paysafecard an, ganz wenige setzen das untere Limit mit 20 Euro fest. Die maximale Grenze liegt hingegen immer bei 100€. Höhere Beträge können bei einer Einzahlung nur über alternative Methoden transferiert werden.

Paysafecard Neukunden Bonus – Löst Paysafecard den Bonus aus?

Es gibt Sportwetten Anbieter, die bestimmte Einzahlungsmöglichkeiten ausschließen, um einen Bonus für Neukunden in Anspruch nehmen zu können. Dazu gehört auch die Paysafecard. Jedoch gilt auch hier: Ob eine Einzahlungsmethode für die Bonusaktivierung zulässig ist oder nicht, entscheidet jeder Wettanbieter individuell.

Damit es keine bösen Überraschungen gibt, solltest Du deswegen immer zunächst einen ausführlichen Blick in die Bonus Bedingungen werfen, die der Buchmacher auf seiner Webseite veröffentlicht.

Aufgepasst: Die Bonus Bedingungen sind manchmal nicht direkt ersichtlich oder im kleingedruckten Teil der AGB versteckt. Wir wissen aber aus Erfahrung, dass es keinen seriösen Bookie gibt, der die Bonus Bedingungen nicht irgendwo auf seiner Webseite platziert hat.

Wettanbieter mit dem aktuell besten Neukundenbonus

Der Neukundenbonus ist heute Standard bei jedem Sportwetten Anbieter, den wir uns bisher angeschaut haben. Doch es gibt Unterschiede in der Bonushöhe und den Bonus Bedingungen. Wir sagen Dir, welche Bookies aus unserer Sicht aktuell die besten Neukundenboni anbieten.

betway

betway bietet einen der höchsten Wettboni für Neukunden überhaupt an. Bei Deiner ersten Einzahlung über den 100% Bonus kannst Du bis zu 150 Euro zusätzlich kassieren. Auch die Bonus Bedingungen sind in Ordnung, wenn auch nicht einfach zu erfüllen. Insgesamt bietet betway mit einem großen Wettangebot aber ausreichend Möglichkeiten, um den Bonus innerhalb der vorgegebenen Rahmenbedingungen freizuspielen.

betway Bonus & Erfahrungen

wetten.com

Bei dem deutschen Sportwetten Anbieter wetten.com gehst Du mit bis zu 100 Euro extra an den Start, wenn Du den maximalen 100% Bonus für Deine erste Einzahlung abgreifst. Die Bonus Bedingungen bewegen sich in einem ordentlichen Bereich, sind allerdings auch kein Selbstläufer – eine gute Strategie und ein wenig Glück dürften hilfreich sein.

Ansonsten liefert der Anbieter ein gutes Testergebnis ab, vor allem der Kundenservice ist positiv hervorzuheben. Zudem werden Auszahlungen sehr schnell abgewickelt, sodass Du in der Regel schon zwei Tage später über Dein Geld verfügen kannst.

wettencom Bonus & Erfahrungen

Tipico

Über Tipico haben wir in diesen Artikel schon berichtet. Auch in puncto Bonus kommen wir gerne auf den in Deutschland so populären Sportwetten Anbieter zurück. Wenn Du das erste Mal bei Tipico eine Einzahlung tätigst, wird diese über den 100% Bonus für Neukunden mit bis zu 100 Euro belohnt. Die Bonus Bedingungen sind fair definiert, sodass die Freispielung des Bonusbetrags mit einer umfangreichen Analyse und ein wenig Glück machbar ist.

Tipico Bonus & Erfahrungen

Sind Sportwetten mit Paysafecard generell zu empfehlenswert?

Wir sind uns einig: Die Paysafecard ist als Zahlungsmittel bei Sportwetten absolut zu empfehlen. Der Kauf der Prepaid Karte ist unkompliziert, es müssen keine persönlichen Daten angeben werden und das Guthaben steht direkt nach der Einzahlung als Wettguthaben zur Verfügung. Gegen die Paysafecard spricht wenig, einzig die Tatsache, dass Du sie nicht als Auszahlungsoption verwenden kannst, birgt einen kleinen Nachteil. Dieser fällt aber nicht weiter ins Gewicht, da alternative Methoden für eine Auszahlung in der Regel genügend bereitstehen.

Gibt es Alternativen zu den Sportwetten mit Paysafecard?

Neben der Paysafecard gibt es gute Alternativen, die sich für Ein- und Auszahlungen anbieten.

  • Sportwetten PayPal: Das e-Wallet gehört zu den beliebtesten Zahlungsoptionen überhaupt. Einzahlungen stehen direkt zur Verfügung, manche Buchmacher erheben eine PayPal-Gebühr.
  • Sportwetten Trustly: Der Zahlungsdienstleister wird immer beliebter. Ein- und Auszahlungen stehen sehr schnell bereit, die Limits sind in der Regel gering.
  • Sportwetten Kreditkarte: Einzahlungen stehen direkt zur Verfügung, Auszahlungen im Normalfall innerhalb von 3 bis 5 Tagen. Zum Teil werden Gebühren erhoben.
  • Srill: ein weiteres e-Wallet, das bei vielen Buchmachern angeboten wird. Einzahlungen stehen direkt bereit, die Einzahlungslimits sind niedrig. Manche Buchmacher erheben Skrill-Gebühren.
  • Sportwetten Banküberweisung: der Klassiker. Gebühren fallen nie an, das Geld steht auch bei Einzahlungen erst nach rund drei Tagen bereit.
  • Sportwetten Bitcoin: Die digitale Währung ist im Aufwind – auch beim Sportwetten. Aber nur wenige Bookies bieten sie derzeit an. Zudem unterliegt ihr Wert Schwankungen.
  • Sportwetten Neteller: Das dritte e-Wallet, das sich für Sportwetten anbietet. Gebühren fallen bei wenigen Anbietern an.

Das Fazit – Eine gute und solide Zahlungsmethode

Fazit PaysafecardDie Paysafecard hat sich seit Jahren als eine gute Alternative unter den Zahlungsmethoden für Sportwetten bewährt. Sie kann zu verschiedenen Guthabenbeträgen gekauft werden und erfordert keine persönliche Datenangabe – das macht sie für Wettfans so attraktiv.

Auch kann sie für jene Spieler besonders sinnvoll sein, die dazu neigen, virtuell mehr Geld zu setzen, als sie eigentlich einsetzen möchten und können. Denn: Die Paysafecard muss erst einmal beim Händler gekauft werden und bis dahin hat sich der Frust über die letzte verlorene Wette vielleicht schon wieder gelegt. Auszahlungen sind über die Paysafecard leider nicht möglich, dafür können aber alternative Methoden gewählt werden, die ebenso einfach und zuverlässig bei der Transaktionsabwicklung ihren Dienst leisten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen und Antworten

Fallen bei der Nutzung mit Paysafecard Gebühren an?

Das ist durchaus möglich, ist aber von den jeweiligen Wettanbietern abhängig. Während einige Anbieter eine Gebühr zwischen 2,5 und 3% auf Einzahlungen via Paysafecard erheben, sind Transaktionen bei der Mehrzahl der Bookies gebührenfrei. Näheres kannst Du den Angaben auf der Webseite Deines Bookies entnehmen.

Wie schnell ist das Geld auf dem Wettkonto?

Wenn Du mit der Paysafecard Geld auf Deinem Sportwetten Konto einzahlst, steht das Guthaben unmittelbar danach für Deine Tipps bereit. Von der Pin-Eingabe bis zu Gutschrift liegen in der Regel nicht mehr als ein paar Sekunden.

Wie lange dauert die Auszahlung vom Gewinn?

Eine Auszahlung via Paysafecard war zwar vor einigen Jahren noch möglich, mittlerweile aber nicht mehr. Dementsprechend musst Du eine alternative Auszahlungsmethode verwenden, auch wenn Du zuvor eine Einzahlung mit der Paysafecard auf Deinem Wettaccount vorgenommen hast.

Gibt es gute Alternativen zu Paysafecard?

Ja, die gibt es. Neben der klassischen Banküberweisung und den Kreditkarten stehen bei den meisten Buchmachern wie zum Beispiel bwin, bet-at-home oder Interwetten auch Online-Banking Methoden wie Giropay, die Sofortüberweisung oder Trustly bereit. Hinzu kommen diverse Zahlungsdienstleister wie PayPal, Neteller oder Skrill, die in der Wettszene sehr beliebt sind.

Löst die Zahlungsart den Wettbonus aus?

Diese Frage können wir nicht klar mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten. Denn: Wettanbieter wie zum Beispiel bet-at-home, unibet oder bet3000 legen individuell fest, ob Du mit einer Zahlungsart einen Bonus aktivieren kannst oder nicht. Aufschluss geben die Bonus Bedingungen, die Du auf der Webseite des jeweiligen Buchmachers findest.